Home > Unsere Schule > MODUS21 > Projektbereiche am AG

Projekt MODUS21
Projektbereiche am AG

Im Rahmen des Modellprojekts MODUS21 hat das Arnold-Gymnasium den Baustein "Schnittstelle Gymnasium / Hochschule / Berufswelt" übernommen.

Das Engagement konzentriert sich momentan auf drei Projektfelder.

Schüler orientieren sich

Projektbereiche am AGFür die meisten Abiturienten steht in der Oberstufe die Erlangung des Reifezeugnisses im Mittelpunkt des schulischen Interesses. Reflexion der eigenen Fähigkeiten und Begabungen sowie eine frühzeitige Studien- und Berufsorientierung kommen zu kurz. Wenig fundierte Berufsentscheidungen und hohe Abbruchquoten bei den Studienanfängern sind die Folge. Das MODUS21 Projekt des AG soll in diesem Bereich durch die Entwicklung und Erprobung eines verpflichtenden Programms für alle Absolventen des Gymnasiums Abhilfe schaffen. Zudem steht in der Oberstufe des Gymnasiums die Wissensvermittlung im Vordergrund. Für das kreative Erforschen eigener Erkenntnisse und die Einübung universitärer  Arbeitsweisen bleibt wenig Freiraum. Ein entscheidendes Defizit besteht bei den meisten Absolventen im Bereich der so genannten Softskills, also Kompetenzen im Bereich von Eigenverantwortung, Organisationsfähigkeit, Problemlösestrategien und Teamfähigkeit. Durch unterrichtliche Maßnahmen möchte das AG mit seinem MODUS21-Projekt diese Defizite minimieren und die Schülerinnen und Schüler auf breiter Basis an wissenschaftliche Strategien heranführen.

Schüler in Verantwortung

Schüler in VerantwortungDer Erziehungsauftrag des Lehrplans sieht für die Absolventen des Gymnasiums neben der Vermittlung eines fundierten Allgemeinwissens auch eine umfassende und ganzheitliche Persönlichkeitsbildung vor. Zu diesem Zweck muss eine Schule neben dem regulären Unterrichtsangebot spezielle Freiräume schaffen und pflegen, in denen die Schülerinnen und Schüler Gelegenheit erhalten, die Verantwortung für ihr eigenes Handeln zu übernehmen. Das geplante Projekt ermöglicht die intensive Einübung von Kompetenzen wie Team- und Entscheidungsfähigkeit in einem praxisnahen Umfeld und soll zudem den Lebensraum Schule am Arnold-Gymnasium entscheidend aufwerten.

Schule informiert

Jede Schule ist als komplizierte Schnittstelle zwischen sehr unterschiedlichen Interessengruppen (Schüler, Eltern, Lehrer, externe Partner) zu einem stets aktuellen und umfassenden Informationsangebot verpflichtet.
In diesem Projekt werden unterschiedliche Medien entwickelt und genutzt. Die Festlegung eines einheitlichen Konzepts zur Darstellung der Schule und des Schullebens sowie die Nutzung eines modernen Redaktionssystems reduzieren den Aufwand und erleichtern die Pflege des Datenbestandes. Neben der reinen Information soll auch die Kommunikation über Projekte und neue Vorhaben zeitnah angeregt werden. Eine erhöhte Identifikation mit der eigenen Schule sollte die logische Folge sein. Am Arnold-Gymnasium hat sich die Einbeziehung von Schülern, Lehrern und Studenten zur Umsetzung des Projekts sehr gut bewährt.

Jochen Dotterweich

SUCHEN
AG AKTUELL
Neuer Termin fürs Schulfest
Alle Arnoldiner und Gäste sind herzlich eingeladen
Verantwortungsvoll ins Leben
98 Arnoldiner mit dem Reifezeugnis in der Hand
Pfingsten mit Programm
Naturkunde, Selbstverteidigung, Kochen und mehr
Neuanmeldung am AG
Informationen zum neuen bayerischen Gymnasium
Kabarett im Arnold-Gymnasium
"Sonneberger Streiterlein" gastieren am 26. April
Archiv
Druckansicht
Druckansicht