Home > Unsere Schule > MODUS21

Schule in Verantwortung
Projekt MODUS21

„Probleme löst man am besten dort, wo sie entstehen.“ Nach dieser Maxime nehmen 37 Schulen verschiedener Schularten am Modellversuch „MODUS21 - Schule in Verantwortung“ teil. MODUS21 ist die Abkürzung für „Modell Unternehmen Schule im 21. Jahrhundert“ und lässt Schulen selbstständiger werden, unternehmerisches Denken entwickeln und mehr Verantwortung übernehmen.

MODUS21 ist ein Kooperationsprojekt des Kultusministeriums und der Stiftung Bildungspakt Bayern. Es hat im Schuljahr 2002/03 begonnen und ist auf fünf Jahre angelegt.

Dabei stehen vier Arbeitsfelder im Blickpunkt:

Am 24. Juli 2003 wurde das Arnold-Gymnasium in den Kreis der MODUS21-Gymnasien berufen. Die Pilotschulen erproben, wie viel Eigenständigkeit auf der einen Seite und wie viel zentrale Vorgaben auf der anderen Seite Schulen benötigen, um langfristig bessere fachliche und pädagogische Leistungen zu erzielen.

Die Ergebnisse der teilnehmenden Schulen werden dokumentiert und sukzessive auf alle bayerischen Schulen übertragen. Das Projekt wird von der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg wissenschaftlich begleitet.

Jochen Dotterweich

SUCHEN
WEITERFÜHRENDE LINKS
Staatsministerium für Unterricht und Kultus 
Stiftung Bildungspakt Bayern
AG AKTUELL
Aktionsreicher Schnuppertag
Schulanfänger 2018/19 erkunden das AG
Digitales Schaufenster fürs AG
Neue Website ab Sommer 2018 online
Fleißige Hände für feine Ohren
Arnoldiner entwickeln und produzieren Klanggarten
Klangvoller Besuch
Partnerchor aus Palma beim Weihnachtskonzert
Wir öffnen euch die Türen
97 neue Fünftklässler gehen an den Start
Archiv
Druckansicht
Druckansicht